Referenzen

Referenzen der INEKON GROUP, aufgeteilt nach den Bereichen der Dienstleistungen und Produkten:

  • Einkauf und Verkauf von Schienenfahrzeugen (inklusive Modernisierung und Lieferung von Ersatzteilen) sowie der Bau oder Umbauten von Schienenbahnen
  • Handel mit Rohstoffen, chemischen, Hütten- und Maschinenbauprodukten
  • Export von Investitionsgruppen (z. B. Zementwerke, Elektrizitätswerke, Abwasserreinigungsanlagen oder Anlagen im Gesundheitswesen)

Schienenfahrzeuge und Schienenbahnen 

Die INEKON GROUP liefert traditionell Schienenfahrzeuge – im Jahr 1991 erhielt sie den größten Auftrag von 200 Lokomotiven für Russland – dieselelektrische Lokomotiven lieferte die INEKON GROUP für Eisenbahnen und private Gesellschaften in Italien, Kambodscha, Deutschland, Slowakei, Serbien und in der Ukraine. Anfangs der 90 er Jahre realisierte die INEKON GROUP Tramlieferungen nach Brünn, in die Slowakei, nach Ungarn und Russland. Diese Trams stellte die Gesellschaft ČKD her – es folgte der Verkauf einiger -zig Trams der Marke Škoda – INEKON in die amerikanischen Städte Portland und Tacoma, die in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft Škoda Pilsen erfolgten. Zur Zeit stellt die INEKON GROUP bereits Trams eigener Konstruktion her, die in tschechische Städte wie z. B. Ostrava, Olomouc oder ins Ausland wie z. B. Washington oder Portland geliefert werden. Die Herstellung erfolgt in der Tochtergesellschaft INEKON TRAMS und das Konstruktionsbüro ist die Firma KOLEJOVÁ DOPRAVA (Schienenverkehr).

Die INEKON GROUP kann ebenso Trampaneeltechnologien sicherstellen und neue erstellen resp. alte rekonstruieren. Der erste Bau erfolgte bereits 1996 in Lvov und es folgten zahlreiche weitere osteuropäischen Städte. 

Einzelne Geschäftsvorhaben:

Handel mit Rohstoffen und mit chemischen, Hütten- und Maschinenbauprodukten

In der Größenordnung von Zehntausenden Tonnen importierte in den letzten Jahren die INEKON GROUP vor allem die folgenden Produkte und Rohstoffe: Vakuumsalz, Steinsalz, Pentaerytritol, Bisfenol A, Propylen, Liten und Aluminiumlegierungen für Gießereien. In den ersten Jahren nach der Gründung war es ebenso Trichloräthylen aus Polen, PVC, Äthylen und Propylen aus der Slowakei, Primärbenzin aus der Schweiz, Polyäthylen und Erdöl aus Russland. Mit Hüttenmaterial handelt die INEKON ab Mitte 2004.

Regelmäßiger Handel im Chemiebereich:

  • Re- Export von Kaliumcarbid aus dem slowakischen NCHZ Nováky nach Ungarn
  • Lieferungen verschiedener Rohstoffe für Spolchemie, Ústí nad Labem
  • Import von Sojaöl 6000 Tonnen / jährlich
  • Import von Lackbenzin ca. 2500 Tonnen / jährlich
  • Import von Float- Flußspat ca. 6000 Tonnen / jährlich

Handel mit Hüttenmaterial
Regelmäßig:

  • Einkauf der Guss- Stücke und Verkauf der Produkte an die Severočeská armaturka
  • Einkauf und Verkauf geschmiedeter Stangen von der Poldi Hütte Kladno
  • Einkauf und Verkauf von Hüttenmaterial der Eisenwerke Hrádek

Einzelne Geschäftsvorhaben:

2004 Export von Hüttenmaterial von tschechischen Produzenten nach Ägypten. Der Auftrag war für den staatlichen und privaten Sektor bestimmt.
2005 Export von Hüttenmaterial von der Poldi Hütte Kladno nach Ägypten. Der Auftrag war für die staatliche Verwaltung bestimmt.

Export von Investitionsgruppen

Investitionsgruppen für die Industrie:

2005 Anlage- Lieferbeginn für ein Zementwerk in Tadschikistan im Rahmen des Vertrages zum Gesamtwert von 73 Mio. USD

Abwasserreinigung:

2004 2 biologische Abwasserreinigungsanlagen nach Jordanien und Irland, zum Gesamtwert von 430 Tausend Euro
2005 8 Reinigungsauslagen nach Lettland zum Gesamtwert von 605 Tausend Euro
2005 biologische Abwasserreinigungsanlage des Typs USBF – Februar 2006 Einführung in den Probebetrieb des ersten Abschnittes, Mitte März Montagebeginn des zweiten Abschnittes – die Einführung der kompletten ARA in den Probebetrieb erfolgt in den ersten Dekade Juli 2006 – Auftragwert 611.000,- Euro